SEHNDE NEWS vom 26.06.2014

Neuer Vorstand beim MTV Wassel gewählt

Es war eigentlich keine Überraschung: Frühzeitig hatten die beiden Vorsitzenden des MTV Wassel angekündigt, dass sie aus persönlichen Gründen für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stehen. Claas-Tido Gellermann und Jürgen Schönfelder beteiligten sich deshalb auch tatkräftig an der Suche nach Ersatz. Trotzdem konnte zur regulären Jahreshauptversammlung des MTV Wassel am 15. März dieses Jahres kein neuer Vorstand gewählt werden. Ein Arbeitskreis wurde daraufhin ins Leben gerufen, der die Aufgaben der Vorstandsmitglieder strukturieren sollte, um so möglichen Kandidaten die Angst vor dem Ehrenamt zu nehmen.

Der neue Vorstand mit Frank Tilgner, Lisa Michalek und Marc Huszar (v.li.) bei der Verabschiedung des ehemaligen 1. Vorsitzenden Claas-Tido Gellermann (re.). – Foto: MTV Wassel

Der neue Vorstand mit Frank Tilgner, Lisa Michalek und Marc Huszar (v.li.) bei der Verabschiedung des ehemaligen 1. Vorsitzenden Claas-Tido Gellermann (re.). – Foto: MTV Wassel

Ausgestattet mit diesen Informationen gelang es, die Position des Pressewartes mit Lisa Michalek zu besetzen, und so auch die jüngere Generation an der Vereinsarbeit zu beteiligen. Beim ersten Vorsitzenden kann auf die langjährige Erfahrung von Frank Tilgner zurückgegriffen werden. Er bekleidete dieses Amt bereits über viele Jahre. Im Vorstand verbleiben außerdem Wolfgang Nowak als Kassenwart und Marc Huszar, der zukünftig als zweiter Vorsitzender tätig ist.

Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, bei der am 19. Juni 2014 fast 60 wahlberechtigte Personen anwesend waren, wurde das neue Team ohne Gegenstimmen bestätigt. Auch andere Positionen wie die Kassenprüfer, Beisitzer und der Ehrenrat konnten besetzt werden.

Nach der Ehrung der scheidenden Vorstandsmitglieder rief der für zwei Jahre gewählte neue Vorstand die Mitglieder zur Unterstützung und konstruktiven Kritik bei der Führung des Vereins auf. Die aufkeimende Sorge um das Fortbestehen des Vereins hat sich damit als unbegründet erwiesen. Rechtzeitig vor der Übertragung der Fußball-WM konnte die Versammlung geschlossen werden.

Drucken E-Mail